Altpfadfindergilde Bayern e.V.

Inhalt

Allgemeine Info
Unsere Gilde
Auszug aus der Vereinssatzung
Beiträge
Vereinschronik
Übergeordnete Verbände:

International Scout and Guide Fellowship

ISGF

Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V.

VDAPG e.V.

Allgemeine Info

Unsere Gilde

Unsere Gilde wurde im Januar 1974 in München gegründet. Die ersten Jahre unserer Gilde waren durch den umfangreichen Aufbau des Jugendzeltplatzes "Pfadfinderland Kieferngrund" mit drei Blockhütten, sanitären Einrichtungen, Brunnen etc. bei Langenbruck geprägt. Dank der Mithilfe vieler Freunde, die nicht immer Gildenmitglieder waren, ist dieses große Projekt, das die Gilde ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand, sondern nur mit Eigenmitteln und zahlreichen Spenden geschaffen hat, vollendet worden.

Wir haben dann bis zum Ende der 90ger Jahre viele schöne Stunden mit vielen Gästen auf unseren Gelände verbracht. Mit musisch-technischen Kursen haben wir pfadfinderische Erfahrungen an junge Gruppen weitergereicht. Oft durften wir auch befreundete Altpfadfinder der Georgs-Gilde aus Hobro (Dänemark) und viele Angehörige des VDAPG e.V. auf dem "Kieferngrund" willkommen heißen. Der damaligen politischen Situation Rechnung tragend, gewährten wir auch den tschechischen Exil-Pfadfindern den Aufenthalt auf unseren Gelände.

Irgendwann hat der harte Kern der Gilde den Entschluss gefasst, die Verantwortung für den "Kieferngrund" in jüngere Hände zu legen. Wir waren in das Alter gekommen, wo man etwas mehr Komfort braucht, weil es u.a. nicht mehr angenehm war, in der Nacht bei Regen oder Schnee über das Gelände zum "Stillen Örtchen" zu laufen oder sich am Morgen gemeinsam am Waschplatz mit eisklatem Wasser frisch zu machen. So haben wir 1991 den Zeltplatz "Kieferngrund" zur eigenverantwortlichen Nutzung an den Stamm Burgund in Manching übergeben.

Im gleichen Jahr haben wir das 200 Jahre alte unter Denkmalschutz stehende Pfarrhaus in Dörndorf am Rande des größten deutschen Naturparks "Altmühltal" gemietet und mit viel persönlichem Engagement in einen recht komfortablen Zustand versetzt. Uns standen dort ein Waschraum mit zwei WCs, vier Waschbecken, eine Dusche und Warmwasserboiler im Erdgeschoss, sowie das Obergeschoss mit Vorratsraum, komplett eingerichteter Küche, Aufenthaltsraum (mit urigem Ofen) und drei Schlafräume mit 8+5+3 = 16 Betten zur Verfügung. Leider musste dieses aus wirtschaftlichen Gründen im Jahr 2007 aufgegeben werden.

Dank der Gastfreundschaft des Pfadfinder-Stammes Albatros hat die Altpfadfindergilde Bayern e.V. in dessen Pfadi-Heim München-Solln sofort wieder eine neue Heimat gefunden.

Vom Beginn ihrer Existenz an hat die Gilde immer rege an den nationalen und internationalen Veranstaltungen des VDAPG e.V. (z.B. Schwanberg, Beilngries, Bad Münster am Stein, Hohenkammer, Riedenburg usw.) verantwortlich mitgewirkt und teilgenommen. Unsere Gilde ist als gemeinnützig (Jugendhilfe) anerkannt.

Anfang

Auszug aus der Vereinssatzung

1) Name und Sitz

  1. Der Verein führt den Namen: Altpfadfindergilde Bayern e.V.

  2. Der Verein hat seinen Sitz in München.

  3. Der Verein ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht München unter der RegNr 8386 eingetragen.

2) Zweck des Vereins

  1. Der Verein ist ein freiwilliger Zusammenschluß von Altpfadfindern und Altpfadfinderinnen in Bayern.

  2. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Er bekennt sich zum demokratischen Rechtsstaat und zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung und zwar insbesondere durch Förderung der Jugendhilfe, wie

    1. Einrichtung und Unterhaltung von Jugendheimen bzw. -zeltplätzen in Bayern.
    2. Förderung der Bildungs- und Erziehungsaufgaben der Stämme und Gruppen deutscher Pfadfinderverbände.
    3. Förderung des Pfadfindertums in der Öffentlichkeit.
    4. Untersützen des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden e.V. bei der Förderung sozialer Aktionen für die Jugendarbeit in Osteuropa und in der Dritten Welt.

  4. Der Verein ist Mitglied im Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. (VDAPG e.V.).

3) Mitgliedschaft

  1. Mitglied kann jede/r ehemalige/r oder aktive/r Pfadfinder/in sowie interessierte geeignete Person werden, der/die das 21. Lebensjahr vollendet hat. Für Ehepartner ist eine Mitgliedschaft ohne besondere Voraussetzungen möglich

  2. Die Aufnahme muss schriftlich beim Vorstand beantragt werden.

  3. Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung. Die Aufnahme wird schriftlich ausgesprochen.

5) Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Die Mitglieder sind zur aktiven Mitwirkung an der Arbeit des Vereins und zur Förderung des Vereinszweckes nach besten Vermögen verpflichtet.

  2. Sie haben die Beschlüsse der Mitgliederversammlung zu beachten.

  3. Sie haben den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Jahresbeitrag zu entrichten.

  4. Sie haben das Recht, an den Wahlen zu den satzungsgemäßen Organen des Vereins mitzuwirken.

Anfang

Beiträge

  Einzelmitglieder50,-
  Ehepaare90,-

Anfang

Vereinschronik

Anfang